Südafrika

1
Karte Südafrika

Südafrikas Regionen

Zurück



Weingüter in der Region Stellenbosch


Stellenbosch entdecken

Topweine vom "Kap der Guten Hoffnung"

Auf mehr als 350 Jahre Weinbau-Geschichte kann Südafrika zurückblicken. 1655 wurden die allerersten Reben am Fuße des Tafelbergs gepf lanzt und 1659 meldete der Niederländer Jan van Riebeeck die erste Ernte. Erst mit den französischen Siedlern ab 1690 wurde der Weinbau professioneller betrieben. Durch die britische Besetzung 1805 und den Englisch- Französischen Krieg profitieren die Weingüter in Südafrika massiv, denn man konnte das britische Königreich exklusiv beliefern. Mit dem Ende des Burenkrieges 1902 stürzte die Weinwirtschaft in eine tiefe Krise, erste Genossenschaften wurden gegründet. Die Apartheid ab 1948 isolierte das Land, erst nach 1990 begannen sich die Grenzen für die Weine wieder zu öffnen. Seit dieser Zeit erlebt Südafrika eine nie vorher dagewesene Nachfrage, viele neue Weingüter wurden gegründet und auch ausländisches Kapital wird in die Weinwirtschaft gesteckt.

Südafrika ist ein beeindruckendes Weinland und man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus: Alle 5 Minuten öffnet sich eine komplett neue, aber auch immer wieder faszinierende, Landschaft!

Fabian Pellegrini

In 4 Regionen wurde das Western Cape eingeteilt: Coastal Region mit den bekannten Herkünften Constantia, Stellenbosch oder Franschhoek, Cape South Coast (z. B. Walker Bay), Klein Karoo, Olifants River und Breede River (z. B. Robertson). Diese 4 Regionen sind in 27 Herkünfte »Districts« unterteilt und sollen größere Einheiten bilden und sich an der gemeinsamen Landschaft orientieren. Innerhalb dieser Districts sind die »Wards«, also Ortslagen, angelegt und als kleinste Einheit kann man, ganz nach europäischem Vorbild, auch den Namen einer Einzellage »Single Vineyard« finden. Die größte Dichte an Top-Weingütern befindet sich in der Region um Stellenbosch, hier wurde die Stellenbosch-Wine-Route 1971 feierlich eröffnet. Viele Weingüter haben wunderschöne Tasting Rooms und viele Touristen nehmen sich Zeit für einen Besuch dieser Region mit ihren beeindruckenden Gütern. Damit, und mit knapp 105.000 Hektar und circa 10,5 Mio. Hektoliter Produktion, ist Südafrika heute in den »TOP 10« der Weinwelt angekommen.